Schutzgemeinschaft der Aktienanleger Aktionärsschützer in der Schusslinie

2

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) kritisiert regelmäßig Missstände bei Aktiengesellschaften. Nun ist sie selbst in die Schlagzeilen geraten. Markus Straub, bis vor kurzem stell­vertretender SdK-Vorsitzender, hat sein Mandat niedergelegt, um, wie es in einer Pressemitteilung heißt, „Schaden von der SdK fernzuhalten“.

Die Aktionärsschützer hatten die Bilanzierung der im TecDax notierten Wirecard gerügt und sogar juristische Schritte gegen das Unternehmen ein­geleitet. Parallel dazu soll Markus Straub vom Niedergang der Wirecard-Aktie profitiert haben, indem er auf fallende Kurse wettete. Durch sogenannte Leerverkäufe können professionelle Börsenspeku­lan­ten am Kurssturz einer Aktie ein Vermögen verdienen.

2

Mehr zum Thema

  • Depot-Vergleich Viele Hundert Euro Depot­kosten sparen

    - Mit einem güns­tigen Wert­papierdepot können Sie oft ein paar Hundert Euro im Jahr sparen. Im Vergleich: Depots von 38 Filial­banken, Direkt­banken und Onlinebrokern.

  • Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar 2020 ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Ob Reisen, Studium, Geld­anlage oder Rente: test.de sagt, welche Folgen das für EU-Bürger hat.

  • Depotcheck So optimieren Sie Ihr Wert­papierdepot

    - Einmal im Jahr sollte jeder sein Wert­papierdepot checken und ausmisten. Hier erklären die Anla­geexperten der Stiftung Warentest, wie das einfach und effektiv gelingt.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 12.10.2010 um 20:01 Uhr
Frage an den Leserservice

@HeinzThiel: Im Kommentarfeld bitte nur kommentieren. Fragen zu Inhalten auf test.de bitte direkt an den Leserservice richten: finanztest@stiftung-warentest.de oder test@stiftung-warentest.de

HeinzThiel am 10.10.2010 um 21:06 Uhr
Gesellschaft für Markt+Verbraucher Forschung

Ich soll 99,00EUR an die WirecardBank überweisen,der Zahlungsepfänger istEuMedien Gmbh Eulenbusch12 D-21391Reppenstedt/EuMedienGmbh Postfach1472-D-21304Lüneburg.!!Der Betrrag soll für Laptops,HandyGeräte ,Lcd-Fernseher ,iPod's und andere Prudukte sein die ich dann teste und behalten darf!!?? Dieser Betrag soll erst überwiesen dann erhalte ich die Geräte.Gehört diese Bank zu den Grauen Schafen ist es Betrug???.