Schutzgemeinschaft der Aktienanleger Meldung

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) kritisiert regelmäßig Missstände bei Aktiengesellschaften. Nun ist sie selbst in die Schlagzeilen geraten. Markus Straub, bis vor kurzem stell­vertretender SdK-Vorsitzender, hat sein Mandat niedergelegt, um, wie es in einer Pressemitteilung heißt, „Schaden von der SdK fernzuhalten“.

Die Aktionärsschützer hatten die Bilanzierung der im TecDax notierten Wirecard gerügt und sogar juristische Schritte gegen das Unternehmen ein­geleitet. Parallel dazu soll Markus Straub vom Niedergang der Wirecard-Aktie profitiert haben, indem er auf fallende Kurse wettete. Durch sogenannte Leerverkäufe können professionelle Börsenspeku­lan­ten am Kurssturz einer Aktie ein Vermögen verdienen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 328 Nutzer finden das hilfreich.