Der Blick ins Innere: Muskelspiele

Für die Stabilisierung des Schultergelenks ist hauptsächlich die Rotatorenmanschette zuständig – vier Muskeln, die das Schulterblatt mit dem Oberarmknochen verbinden: Supraspinatus (2), Infraspinatus (3), Teres Minor (4) und Subscapularis (auf der Vorderseite des Schulterblatts, nicht im Bild). Diese Muskeln enden in einer gemeinsamen flächigen Sehne, die eine „Manschette“ um den Oberarmkopf bildet. Die Illustration zeigt weitere wichtige Nacken-, Schulter- und Rückenmuskeln, die die Rotatorenmanschette unterstützen, das Schulterblatt führen und stabilisieren sowie an Bewegungen des Arms beteiligt sind.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3322 Nutzer finden das hilfreich.