Schulranzentraining: Das Wichtigste im Überblick

Schulranzen Meldung

Die Stütze des Rückens

Schulranzen Meldung

Die Erstklässler erfahren, dass der Rücken ein komplexes System aus Knochen, Muskeln, Gelenken, Bändern und Nerven ist. Janek betrachtet ein Modell der Wirbelsäule – die knöcherne Stütze des Rückens.

Gewicht

Schulranzen Meldung

Der fertig gepackte Schulranzen sollte maximal zehn bis zwölf Prozent des Körpergewichts des Kindes wiegen. Ein Schulanfänger, der 20 Kilogramm auf die Waage bringt, sollte also höchstens einen 2,4 Kilogramm schweren Ranzen tragen. Am besten jeden Abend neu packen – nur das mitnehmen, was am nächsten Tag in der Schule gebraucht wird.

Verteilung

Schulranzen Meldung

Das Gewicht sollte gleichmäßig im Ranzen verteilt werden, um die Wirbelsäule nicht einseitig zu belasten. Schwere Sachen wie Bücher dicht am Rücken und hoch im Schulterbereich unterbringen. Leichtere Sachen wie Hefte und Federmäppchen weiter vorn in die Tasche stecken. Auch zwischen rechter und linker Seite sollte die Balance stimmen.

„aktiver Stand“

Schulranzen Meldung

Sporttherapeutin Jana Lother übt mit den Schulanfängern den „aktiven Stand“ – Füße leicht nach innen, Knie locker, Becken und Rücken gerade. Im Spiegel wird kontrolliert, ob die Haltung stimmt. Der Körper sollte gerade und im Lot sein. „Die Kinder sollen zunächst einmal verankert werden“, sagt Jana Lother. „Dann können sie auch Lasten gut bewältigen.“

Anpassen

Schulranzen Meldung

Der Schulranzen sollte fest an beiden Schulterblättern anliegen und am Beckenkamm abschließen. Am besten eignet sich ein ergonomisch geformter Ranzen, dessen Rückenteil der natürlichen Form der Wirbelsäule nachempfunden ist. Er sollte nicht breiter als der Rücken des Kindes sein, die Oberkante in etwa auf Schulterhöhe abschließen (verstellbare Trageriemen!).

Auf-und Absetzen

Schulranzen Meldung

Mika lernt, wie sie den schweren Ranzen rückenschonend auf- und absetzen kann – einen Tisch benutzen, eine Bank oder einen Stuhl. Wirbelsäule nicht verdrehen, nicht bücken, denn eine Last, die mit gebeugtem Rücken angehoben wird, übt einen extrem hohen Druck auf die Lendenwirbel aus. „Am besten einen festen Platz aussuchen, zum Beispiel im Flur“, schlägt die Sporttherapeutin vor, „und den Schulranzen dort morgens aufsetzen und nach der Schule absetzen“.

Tragen

Schulranzen Meldung

Den Ranzen immer mit beiden Schultergurten auf dem Rücken tragen. Die Arme tragen mit. Mika und Janek machen vor, wie der Rücken entlastet wird: Trageriemen anfassen und leicht nach vorn ziehen, den Oberkörper leicht nach vorn beugen. So werden auch Hindernisse und Stufen gut bewältigt. Wenn die kleinen Schüler die Tipps beherzigen, so Jana Lother, können sie mit dem Schulranzen sogar den Rücken trainieren.

Muskeltraining

Schulranzen Meldung

Bewegung ist ein guter Ausgleich für stundenlanges Sitzen und sorgt für kräftige Muskeln. Die Bauch-, Rücken- und Gesäßmuskeln – wichtigste Stützen für die Wirbelsäule – können zusätzlich durch kleine Übungen gezielt gestärkt werden. Béla (unten) trainiert Gleichgewicht und Rumpfmuskeln, Mika (oben) die Rücken- und Janek (Mitte) die Bauchmuskeln. Die Eltern sollten ruhig mitmachen, empfiehlt die Sporttherapeutin.

Dieser Artikel ist hilfreich. 396 Nutzer finden das hilfreich.