Schuldenkrise

Wie läuft die Wirtschaft bei den anderen?

Zurück zum Artikel

Nicht nur Griechenland hat Schulden. Auch viele andere Euroländer haben über ihre Verhältnisse gelebt, wie die Zahlen der europäischen Statistikbehörde Eurostat für das Jahr 2009 zeigen. Hohe Staatsschulden haben außer den Griechen noch die Belgier und die Italiener. Frankreich und Portugal liegen im Schnitt der Euroländer.
Aber Staatsschulden allein zeigen nicht an, wie es um die Finanzen wirklich steht. Wichtig ist, ob die aktuelle Lage genügend finanziellen Spielraum bietet, denn Schulden sind weniger schlimm, wenn der Staat sprudelnde Steuereinnahmen erwartet und nicht so viel neue Schulden machen muss. Auch das läuft zurzeit jedoch schief. 2009 schrumpfte die Wirtschaft in ganz Euroland. Für 2010 erwartet Eurostat für die meisten Staaten wieder Wachstum, allerdings nicht für Griechenland, Irland und Spanien. Auch eine hohe Arbeitslosigkeit lässt keine gesunden Staatsfinanzen erwarten. Als gut gilt hingegen eine ausgeglichene Bilanz zwischen Import und Export. Wer mehr einführt als ausführt (negative Außenhandelsbilanz), gibt mehr aus, als er hat. Umgekehrt sind Länder mit starkem Export von anderen Volkswirtschaften abhängig.

Inhalt

Land

Staatsschulden
(Prozent vom BIP)

Neuverschuldung
(Prozent vom BIP)

BIP-Wachstum
(Prozent)

Arbeitslosenquote
(Prozent)

Außenhandelsbilanz
(Prozent vom BIP)

Inflations­rate
(Prozent)

Anteil am BIPdes Euroraums
(Prozent)

Euro-Währungsraum

78,7

-6,3

-4,1

9,9

1,3

0,3

100,0

Belgien

96,7

-6,0

-3,0

8,0

2,8

0,0

3,7

Deutschland

73,2

-3,3

-5,0

7,4

4,6

0,2

26,8

Finnland

44,0

-2,2

-7,8

8,8

2,8

1,6

1,9

Frankreich

77,6

-7,5

-2,2

9,9

-1,2

0,1

21,6

Griechenland

115,1

-13,6

-2,0

10,2

-9,7

1,3

2,6

Irland

64,0

-14,3

-7,5

12,9

15,8

-1,7

1,8

Italien

115,8

-5,3

-5,0

8,4

-0,4

0,8

16,9

Luxemburg

14,5

-0,7

-3,4

5,5

33,6

0,0

0,4

Malta

69,1

-3,8

-1,9

7,1

2,6

1,8

0,1

Niederlande

60,9

-5,3

-4,0

3,9

7,2

1,0

6,4

Österreich

66,5

-3,4

-3,6

4,8

4,2

0,4

3,0

Portugal

76,8

-9,4

-2,7

10,2

-7,6

-0,9

1,8

Slowakei

35,7

-6,8

-4,7

14,2

-0,2

0,9

0,7

Slowenien

35,9

-5,5

-7,8

6,3

1,5

0,9

0,4

Spanien

53,2

-11,2

-3,6

18,9

-2,1

-0,3

11,7

Zypern

56,2

-6,1

-1,7

6,2

-5,8

0,2

0,2

BIP = Bruttoinlandsprodukt. Der Gesamtwert aller in einem Jahr im Inland hergestellten Waren und erbrachten Dienstleistungen.
Quelle: Eurostat
Stand: 2009

11.05.2010
  • Mehr zum Thema

    Rentenfonds Staats­anleihen Euro­land Italiens Schulden

    - Die Renditen italienischer Staats­anleihen sind seit Mai stark gestiegen, die Kurse gefallen. Anleger mit Rentenfonds sorgen sich. Auch hier gilt aber: Der Mix machts.

    Rentenfonds Wann es Zeit wird auszusteigen

    - Jetzt noch Rentenfonds kaufen? Wenn die Zins­wende kommt, drohen Verluste. Lesen Sie hier, warum nicht nur steigende, sondern auch stagnierende Zinsen ein Problem wären.

    Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar hieß es Abschied nehmen. Nun ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Trotzdem ist vieles weiterhin unklar. Erst einmal gelten die bisherigen...