Checkliste: Schulden abbauen

  • Überblick verschaffen. Kreditverträge, Rechnungen, Kontoauszüge und Zahlungsbelege sortieren und abheften. Eine Liste anfertigen, die Gläubiger, den Grund der Schulden, das Datum der Fälligkeit und die Höhe der Forderung nennt.
  • Sparmöglichkeiten finden. Zuerst die wichtigen Dinge wie Miete, Stromrechnung und Grundnahrungsmittel bezahlen. Einschränkungen bei Telefonkosten, Klamotten, Freizeitausgaben und überflüssigen Versicherungen sind dagegen fast immer möglich.
  • Hilfe in Anspruch nehmen. Adressen von gemeinnützigen Schuldnerberatungen nennen die Bezirksämter und die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung (www.meine-schulden.de, Telefon 05 61/77 10 93). In akuten Situationen gibt es schnelle Hilfe.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1699 Nutzer finden das hilfreich.