Checkliste: Schulden vermeiden

  • Haushaltsbuch führen. Das Haushaltsbuch verschafft einen Überblick über die eigenen Konsumgewohnheiten und über die Summe, die monatlich unbedingt benötigt wird. Manchmal reicht es, die Ausgaben und Einnahmen nur in kritischen Phasen genau zu prüfen.
  • Auf Probe sparen. Vor einer Kreditaufnahme die möglichen Raten zunächst zur Probe auf die hohe Kante legen. Nach drei bis vier Monaten ist absehbar, ob die Haushaltskasse die Belastungen dauerhaft aushält.
  • Nicht mehrfach verschulden. Wenn der Dispokredit bereits ausgeschöpft ist, nichts mehr auf Raten kaufen, keine ­Kreditkarte nutzen und Hände weg vom Urlaub auf Pump. Möglichst nur bar bezahlen. Riskante Geldanlagen lösen kein Schuldenproblem.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1699 Nutzer finden das hilfreich.