Die Deutsche Kreditbank (DKB) haftet in einigen Fällen für die Falschberatung betrügerischer Schrottimmobilien-Vermittler. Das ist Folge eines Urteils des Berliner Kammergerichts (Az. 12 U 218/10, nicht rechtskräftig). Die DKB hatte Kredite für überteuerte Immobilien gewährt.

Manche Interessenten mussten eine Erklärung unterschreiben, dass der Vermittler ihnen die Finanzierung persönlich erläutert habe. Die Bank wollte so verhindern, dass Kreditnehmer ein Widerrufsrecht haben. Damit sind die Vermittler laut Kammergericht für die Bank tätig geworden. Die DKB muss daher für deren falsche Aussagen einstehen, auch wenn sie davon möglicherweise gar nichts wusste. Die Vermittler hatten oft eine niedrigere Kreditrate genannt, als später zu zahlen war.

Dieser Artikel ist hilfreich. 91 Nutzer finden das hilfreich.