Schornsteinfeger Meldung

Als Energieberater stellen sich neuerdings die 163 Schornsteinfeger in Mecklenburg-Vorpommern vor. Für Eigentümer von Einfamilienhäusern und Stadtvillen mit bis zu fünf Wohnungen bieten sie für rund 25 Euro eine preiswerte erste Energieberatung an. Das Umweltministerium des Landes finanziert dieses Angebot – zunächst allerdings nur für 1 000 Haushalte. Der schwarze Mann soll die Hausbesitzer auf Einsparmöglichkeiten aufmerksam machen und Tipps zur Nutzung erneuerbarer Energien geben.

Auf Wunsch des Umweltministeriums sollen die Schornsteinfeger außerdem in den nächsten zwei Jahren alle im Land existierenden Solaranlagen statistisch erfassen. Bislang sind noch keine Daten zum Stand der Solarenergienutzung erhoben worden. Das in Mecklenburg-Vorpommern erprobte Verfahren sollte als Beispiel für andere Bundesländer und Kommunen dienen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 265 Nutzer finden das hilfreich.