Tipps

  • Trans­portieren. Lassen Sie Eis nicht unnötig tauen. Wenn es einmal geschmolzen war und danach wieder gefroren wird, leiden Geschmack und Mund­gefühl. Benutzen Sie eine Kühltasche, um Eis vom Geschäft nach Hause zu bringen.
  • Portionieren. Hartes, festes Eis lässt sich besser portionieren, wenn Sie es 5 bis 15 Minuten antauen lassen. Halten Sie den Löffel oder Eisportionierer vorher unter heißes Wasser, so können Sie das Eis leichter aus dem Behälter heraus­löffeln.
  • Lagern. Stellen Sie Eis nach dem Servieren so schnell wie möglich wieder ins Gefrierfach oder in den Gefrier­schrank. Um zu verhindern, dass sich auf dem angebrochenen Eis in der Packung Eiskristalle bilden, legen Sie Pergament­papier oder Frisch­haltefolie darauf.
  • Zum Kaffee genießen. Lassen Sie sich Schokoladen­eis mal zu Kaffee oder Tee schme­cken. Wenn Sie vorher scharf gegessen haben, eignet es sich nicht so gut als Nachtisch.
  • Zutaten­liste lesen. Wenn Sie Wert auf Eis mit viel Milch oder Sahne legen, kaufen Sie Milch­eis oder Eiscreme. Je weiter vorn in der Zutaten­liste Butterr­einfett, Sahne und Voll­milch stehen, desto mehr ist drin. Entrahmte Milch und Molken­erzeugnis enthalten kein Milch­fett.

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.