Ausgewählt, geprüft, bewertet

Im Test: 25 Schokoladen mit einem Kakaoanteil von 60 bis 77 Prozent: 19 Edelbitter-, 2 Bitter-, 2 Zartbitter-, 1 Jahrgangs-, 1 extra dunkle Schokolade. Darunter Bio- und Fairtrade-Produkte.
Einkauf der Prüfmuster: Mai bis Juni 2007. Alle Ergebnisse und Bewertungen beziehen sich auf Proben mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD).
Preise: Anbieterbefragung im September 2007.

Abwertung

Bei „ausreichender“ sensorischer Fehlerfreiheit konnte das test-Qualitätsurteil maximal eine halbe Note besser sein. War die Schadstoffnote „ausreichend“, konnte das test-Qualitätsurteil nur eine halbe Note besser sein. War sie „mangelhaft“, konnte es nicht besser sein. Bei „ausreichender“ mikrobiologischer Qualität wurde das test-Qualitätsurteil um eine halbe Note abgewertet, bei „ausreichender“ oder schlechterer Deklaration konnte es maximal eine Stufe besser sein.

Sensorische Fehlerfreiheit: 45 %

Zehn auf Schokolade trainierte Prüfpersonen beschrieben computergestützt Aussehen, Geruch, Konsistenz, Biss- und Mundgefühl, Geschmack und Nachgeschmack. Jeder Prüfer erhielt jede neutralisierte Probe zweimal und mit einer Temperatur von 16 Grad Celsius. Die ermittelten Produktprofile wurden statistisch ausgewertet.

Schadstoffe: 20 %

Wir prüften gemäß ASU-Methoden (§ 64 LFGB) Kadmium, Aluminium, Kupfer, Nickel, Pflanzenschutzmittel, Ochratoxin A. Auf polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) gemäß Methode der DGF, auf Acrylamid mittels GC/MS.

Mikrobiologische Qualität: 10 %

Auf Enterobacteriaceae wurde gemäß ISO-Methoden untersucht. Aerobe mesophile Gesamtkeimzahl, Escherichia coli, Salmonellen, Hefen, Schimmelpilze mittels IOCCC-Verfahren.

Verpackung: 10 %

Öffnen, Entnehmen, Eignung der Verpackung, Recyclinghinweise und Materialkennzeichnung.

Deklaration: 15 %

Prüfung gemäß allen lebensmittelrechtlichen Kennzeichnungsvorschriften. Dazu Werbeaussa­gen, Nährwertangaben, Allergenkennzeichnung, Übersichtlichkeit und Lesbarkeit.

Außerdem untersucht:

Gemäß ASU-Methoden wurden bestimmt: Trockenmasse/Wasser, Gesamtfett, Rohprotein, Saccharose, Koffein, Theobromin, Milchfett, Haselnussanteil, Ballaststoffe, Asche. Fettsäure- und Triglyzeridspektrum gemäß DGF-Verfahren. Berechnet wurden Kakaobuttergehalt, fettfreie und Gesamtkakaotrockenmasse, Gesamtkohlenhydrate, physiologischer Brennwert sowie die Summe von Koffein und Theobromin. Authentizitätsprüfung der Aromatisierung (Vanille, Vanillin) per HPLC/MS. Konkrete Herkunftsangaben wurden über das Isotopenverhältnis 86Sr/87Sr überprüft. Sojahaltige Produkte wurden nach ASU-Methode auf GVO geprüft, Produkte ohne Allergenkennzeichnung auf Erdnussbestandteile.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2859 Nutzer finden das hilfreich.