Schönheitsreparaturen Meldung

Haben Mieter ihre Wohnung renoviert, obwohl sie das aufgrund fehlerhafter Vertragsklauseln gar nicht müssten, dürfen sie die Kosten vom Vermieter zurückverlangen. Das sollten sie aber schnell tun. Immer mehr Gerichte meinen, dass die Ansprüche der Mieter ein halbes Jahr nach dem Ende des Mietverhältnisses verjähren. Zuletzt urteilte das Landgericht Kassel so (Az. 1 S 67/10).

Tipp: Millionen von Mietverträgen enthalten Renovierungsklauseln, die Mieter zu stark belasten und deshalb gar nicht wirksam sind. Die häufigsten Vertragsfehler finden Sie unter dem Suchbegriff „Unwirksame Renovierungsklauseln“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 350 Nutzer finden das hilfreich.