Schön­heits­reparaturen Mieter dürfen auch Acryllack verwenden

0

Eine Klausel im Miet­vertrag, die dem Mieter vorschreibt, Türen, Fenster, Heizkörper und Scheuer­leisten nur mit ölhaltigen Farben zu streichen, ist unzu­lässig. Der Ausschluss von wasser­löslichen Acryl­farben schränke den Mieter zu stark ein, sich nach seinem Geschmack einzurichten, urteilte das Land­gericht Berlin (Az. 63 S 216/13).

0

Mehr zum Thema

  • FAQ Mietrecht Antworten auf die häufigsten Fragen

    - Was darf im Miet­vertrag stehen? Welche Rechte und Pflichten haben Mieter und Vermieter? Sind Haustiere erlaubt? Was gilt bei Kaution und Kündigung? Wir liefern Antworten.

  • Schön­heits­reparaturen Mieter müssen oft weder reno­vieren noch zahlen

    - In fast jedem Miet­vertrag steht: Reno­vieren ist Sache der Mieter. Doch die Klauseln über Schön­heits­reparaturen sind oft unwirk­sam. test.de informiert und gibt Tipps.

  • Mietrecht Gegen­stände im Hausflur – was erlaubt ist

    - Stiefel auf der Fußmatte, Blumen im Treppen­haus. In der Haus­gemeinschaft sorgt das oft für Streit. Hier lesen Sie, was erlaubt ist – und was Sie lieber bleiben lassen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.