Auch die Herren der Schöpfung lassen sich vermehrt beim Schönheitschirurgen behandeln. „10 bis 15 Prozent aller vorgenommenen ästhetischen Eingriffe werden mittlerweile bei Männern durchgeführt“, erklärt die Gesellschaft für Ästhethische Chirurgie Deutschland (GACD). Die Tendenz sei steigend. Am gefragtesten sind – wie bei den Frauen auch – Faltenbehandlungen. Auf Platz zwei folgen die ungeliebten, diätresistenten so genannten „Love handles“, Rettungsringe an Hüften und Bauch, die mittels Fettabsaugung entfernt werden sollen.

Nicht ganz so häufig wünschen sich die Vertreter des männlichen Geschlechts Lidstraffungen, Entfernen von Tränensäcken, Haartransplantationen oder Nasenkorrekturen. Und einem kompletten Gesichtslifting stehen sie grundsätzlich skeptischer gegenüber als Frauen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 111 Nutzer finden das hilfreich.