Für Tourengeher: Sicherheit hoch droben

  • Nie allein in ungesichertem Gelände auf Bergtouren gehen. Sich Gruppen mit ortskundiger Führung anschließen.
  • Bei der Routenplanung die nötige Kraft für den Rückweg einkalkulieren: Der Abstieg kann langwieriger und anstrengender sein als der Aufstieg.
  • Regionale Wetterberichte hören, vor allem Warnungen der Fachleute im Ort beachten. Im Hochgebirge können Wetterlagen sehr schnell umschlagen.
  • Aktuelle Lawinenlageberichte regelmäßig telefonisch abfragen.
  • Möglichst im Bereich üblicher Skitouren aufsteigen, aber bereits bestehende Spuren nicht zerstören.
  • Aus Rücksicht auf Wildtiere auf Forst- und Wanderwegen bleiben, nicht durch Aufforstungen und Jungwald gehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2150 Nutzer finden das hilfreich.