Schnabeltassen Meldung

Auch Trinklerngefäße mit Schnabelaufsätzen können Karies an den Frontzähnen begünstigen. Besonders wenn die Kleinen häufig und über das erste Lebensjahr hinaus daraus trinken. Denn sie können sich in der gleichen suchtähnlichen Weise an diese Trinklerngefäße gewöhnen, wie das bisher nur von den Kunststoff-Nuckelflaschen bekannt war. Das haben Zahnmediziner der Universität Gießen festgestellt.

Wenn Kleinkinder zucker- oder säurehaltige Getränke über die schmalritzigen oder punktförmigen Öffnungen des Schnabelaufsatzes einsaugen, werden die Schneidezähne im Oberkiefer umspült. Passiert das häufig und langfristig, droht Karies ­ genauso wie beim Dauernuckeln an der Flasche.

Schnabelgefäße sollten daher nur kurzzeitig als Lernhilfe benutzt werden, etwa vom 10. bis 12. Lebensmonat, auf keinen Fall aber zum Dauernuckeln.

Dieser Artikel ist hilfreich. 502 Nutzer finden das hilfreich.