Schmerztherapie Pflaster gegen Krebsschmerzen

0

Starke Schmerzmittel wie Opiate werden in Deutschland bei Schmerzpatienten inzwischen stärker eingesetzt als früher, trotzdem bleiben viele Wünsche offen. Aus Sicht des Pharmakologen Professor Kay Brune von der Universität Erlangen sind es oftmals neben administrativen auch pharmakologische Probleme, die einer stärkeren Anwendung von Opiaten entgegenstehen. Oft seien die Substanzen nur unzureichend wirksam, es käme zu ungleichmäßigen Wirkspiegeln, zu Wirkungsschwankungen und stark beeinträchtigenden Nebenwirkungen. Der Experte sieht in der Anwendung von Schmerzpflastern eine gute Möglichkeit, das Behandlungsdefizit zu verringern. Die durch die Haut wirkenden Systeme gelten bereits heute als "Applikationsform der Zukunft".

0

Mehr zum Thema

  • Wirk­stoff­pflaster Riskante Lücken im Beipack­zettel

    - Kleben statt schlu­cken – Wirk­stoff­pflaster gibt es beispiels­weise gegen starke Schmerzen, zur Behand­lung von Wechsel­jahres­beschwerden, Demenz oder rezept­frei als...

  • PAK Das müssen Sie über diese Schad­stoffe wissen

    - Ihnen voll­ständig auszuweichen, ist kaum möglich, denn sie können fast über­all vorkommen, etwa in Lebens­mitteln, Kosmetik oder Spielzeug: Poly­zyklische aromatische...

  • Medikamente im Test Schmerz­therapie: Abge­stimmte Behand­lungs­konzepte gegen Schmerzen

    - Viele Menschen leiden fortwährend an Schmerzen, obwohl es geeignete Maßnahmen gäbe, ihnen Linderung zu verschaffen. Egal, ob es sich um schwere Rücken­schmerzen, eine...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.