Wenn der Schließ­zylinder mit Kleber verstopft ist, nützt es auch nichts, den Schlüssel dabei­zuhaben.

Tür zu, Schlüssel in der Wohnung. Das passiert in Deutsch­land täglich mehrere Hundert Mal. Dann muss ein Fachmann ran. Doch die Schlüssel­dienste nutzen oft die Not ihrer Kunden aus und verlangen über­höhte Preise. Die Stiftung Warentest hat zehn Schlüssel­notdienste vor Ort und vier Vermitt­lungs­portale getestet. Drei von vier Vermitt­lern sind mangelhaft. Ein Monteur beschädigte sogar die Tür. Immerhin ein Portal können wir empfehlen. Die Preise im Test reichten von 65 bis 415 Euro.

Kompletten Artikel freischalten

TestSchlüssel­dienste im Test30.09.2019
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie lässt sich ein seriöser Schlüssel­dienst finden?

Das wollte die Stiftung Warentest heraus­finden. In fünf Groß­städten haben wir uns als Ausgesperrte ausgegeben und uns auf die Suche gemacht. Zum einen bei vier über­regionalen Vermitt­lern von Schlüssel­notdiensten. Wer dort anruft, landet bei einer zentralen Hotline, die einen Monteur vermittelt. Zum anderen haben wir vor Ort zehn Schlüssel­dienste direkt kontaktiert.

Das bietet der Schlüssel­dienst-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Unsere Tabelle zeigt Bewertungen für vier über­regionale Schlüssel­dienst-Vermitt­lungs­portale. Außerdem haben wir in 5 deutschen Groß­städten zehn Schlüssel­notdienste vor Ort angerufen. Wir untersuchten, ob die Tür fachgerecht geöffnet wurde und bewerteten Kosten, Service sowie Kommunikation und Warte­zeit.

Fall­beispiele und Tipps. Wer den falschen Türöffner nimmt, zahlt oft ein paar Hundert Euro. Wir schildern einige besonders krasse Beispiele und sagen, woran Sie denken sollten, wenn der Notdienst schon vor der Tür steht – und was Sie gegen Abzocke tun können.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus dem Oktober 2019.

Happige Preise, über­teuerte Schließ­zylinder

Von den Vermitt­lern können wir nur einen empfehlen – ein Geheimtipp, der aber völlig naheliegt. Die drei anderen Schlüssel­dienst-Portale sind mangelhaft. Die von ihnen verlangten Preise waren zu happig. Einige wollten zudem unnötiger­weise neue, über­teuerte Schließ­zylinder an den Mann bringen.

Vor Ort weniger schwarze Schafe

Besser lief es bei lokalen Schlüssel­diensten vor Ort, die wir direkt angerufen haben. Hier patzten nur drei von zehn. Die Aufgabe, die wir den Schlüssel­diensten stellten, war nicht kompliziert: Einmal war die Tür nur ins Schloss gefallen, einmal der Schlüssel im Schloss abge­brochen und einmal der Schließ­zylinder mit Kleber verstopft. Solche Türen lassen sich oft zerstörungs­frei in wenigen Minuten öffnen.

Schlüssel-Not-Dienst: Die Tricks der Monteure

Die Verbraucherzentale hält – je nach Bundes­land, Tages- oder Nacht­zeit – Komplett­preise von 60 bis 150 Euro für angemessen. Manche Schlüssel­dienste im Test nutzen die Not der Ausgesperrten jedoch aus. Sie kassieren schon mal teure Pauschalen bevor es losgeht, dazu Viertel(!)stundenlöhne von bis zu 60 Euro und Schließ­zylinder, die statt 30 über­teuerte 300 Euro kosten. Alles Netto versteht sich, zuzüglich Mehr­wert­steuer. Wir nennen besonders dreiste Beispiele für Abzocke und sagen, wie Sie sich dagegen wehren können.

Sichere Türen, Fenster und Schlösser

Wofür der Monteur sich Zeit lassen kann, sollte der Einbrecher nicht so schnell hinbe­kommen: Türen knacken. Welche Schließ­zylinder Aufbruch­versuchen gut standhalten, zeigt unser Türschloss-Test. Noch mehr Infos zum Thema Sicherheit, darunter Tests von Alarm­anlagen, Tresoren und Über­wachungs­kameras, finden Sie auf unserer Themenseite Einbruchschutz.

Jetzt freischalten

TestSchlüssel­dienste im Test30.09.2019
1,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1627 Nutzer finden das hilfreich.