Tipps

Kalte Sahne. Egal ob frisch oder ultrahocherhitzt – nur über Stunden vorgekühlte Sahne lässt sich gut schlagen.

Kalte Geräte. An heißen Tagen hilft es, Schüssel und Schläger im Kühschrank vorzukühlen. Die Sahne erwärmt sich dann nicht so schnell, wenn Luft von außen untergeschlagen wird. Ideale Helfer sind kältespeichernde Metallschüsseln.

Kein Sahnesteif. Wer gute Sahne kühl schlägt, braucht kein Sahnesteif. Der Mix aus Traubenzucker und Stärke kann aber verhindern, dass die Böden von Sahnetorten durchfeuchten, wenn sie zum Beispiel über Nacht kaltgestellt werden.

Vanillezucker. Leicht süß schmeckt Sahne besser. Am besten streut man Vanillezucker am Ende des Schlagens ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2460 Nutzer finden das hilfreich.