Warum auf die Patienten Kosten zukommen

Apnoe-Therapiegeräte gibt es nicht im Geschäft zu kaufen. Schlaflabore geben sie ab, die Krankenkassen bezahlen. Pa­tienten zahlen bisher nichts zu. Es zeichnet sich ab, dass die Kassen verstärkt technisch abgespeckte, preiswerte Geräte verordnen. Patienten werden also bei hochwertigen Geräten die Differenz selbst zahlen müssen. In den USA kosten sie etwa bis zu zwei Drittel weniger. Sie können dort per Internet bestellt werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5686 Nutzer finden das hilfreich.