Quellen für zu viel Feuchtig­keit

Schimmelpilze können sich nur dort massenhaft vermehren, wo reichlich Feuchtig­keit vorhanden ist. Die Suche nach den Quellen ist deshalb die wichtigste Voraus­setzung für eine nach­haltige Bekämpfung.

Wichtigstes Hilfs­mittel: das Hygro­meter

Mit einem Luft­feuchtig­keits­messer (Hygro­meter) lässt sich recht genau prüfen, ob es in einer Wohnung tatsäch­lich zu feucht ist. Im Test haben sich vor allem Geräte mit Digital­anzeige als praktisch erwiesen.
Geräte und Tipps zur Feuchtig­keits­messung:
Test Hygrometer

Detektiv­arbeit: Feuchte Stellen gezielt aufspüren

Gut sind Vergleichs­messungen an verschiedenen Stellen: Einer­seits in der Raum­mitte und anderer­seits an Problem­stellen. Schimmelgefahr besteht zum Beispiel an den kältesten Stellen einer Außenwand. Auch Messungen an schwer zugäng­lichen Stellen können aufschluss­reich sein. So kann man das Hygro­meter an eine Schnur binden und es dann hinter einem Schrank herab­lassen.
Weitere Tipps zum Aufspüren im:
Infodokument Feuchte- und Schimmelprobleme im Wohnbereich

Mess­werte dokumentieren

Wer in seiner Wohnung Feuchte­problemen auf der Spur ist, sollte vorsorglich Mess­protokolle anlegen: Dabei am besten Datum, Uhrzeit und die Daten aller Mess­punkte aufschreiben. Falls ein Streit droht – zum Beispiel mit dem Vermieter – kann es auch sinn­voll sein, wichtige Messungen im Beisein eines Zeugen durch­zuführen.

Energieberatung nutzen

In einigen Fällen lassen sich Feuchtequellen einfach ermitteln, in anderen Fällen nicht. Profis können dann helfen, die gewonnenen Mess­werte auszuwerten und Sanierungs­tipps zu geben. Der Staat zahlt für Beratung und Wärmedämmung Zuschüsse.

Quellen trocken legen

Für viele Schimmel­probleme ist nicht nur ein einziger Grund entscheidend. Es gibt oft eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen. Dann gilt: Einer­seits das Lüften und Heizen optimieren, um viel Feuchtig­keit aus der Wohnung heraus­zubekommen. Anderer­seits sollten Bewohner den Feuch­tee­intrag reduzieren. Zum Beispiel verringert sich die Feuchtig­keits­belastung durch Wäsche­waschen beim Einsatz von Wasch­maschinen mit hoher Schleuderdrehzahl und moderne Wäschetrockner.
Test­ergeb­nisse Haus­halts­geräte:
Produktfinder Waschmaschinen
Produktfinder Wäschetrockner

Dieser Artikel ist hilfreich. 855 Nutzer finden das hilfreich.