Was bequem klingt, birgt Gefahr: Online-Unternehmen bieten Zahn­schienen an, die schiefe Zähne gerader­ücken sollen. Um die Schienen anpassen oder den Verlauf der Korrektur kontrollieren zu lassen, müssen die Kunden zum Teil nicht einmal mehr zum Zahn­arzt oder Kiefer­ortho­päden gehen. Statt­dessen fertigen sie selbst Abdrücke oder Fotos von ihren Zähnen an und senden sie an die Onlineanbieter. Die Bundes­zahn­ärztekammer warnt vor solchen Angeboten. Schlimms­tenfalls könnten durch unkontrollierte Kraft­einwirkungen Zähne absterben oder ausfallen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.