Schaumstoffmatratze von Aldi (Nord) Schnelltest

Aldi verkauft wieder Ortho Relax-Schaumstoffmatratzen für 49,99 Euro. Zum Vergleich: Im Produktfinder kosten gute Matratzen mindestens 250 Euro. Der Schnelltest klärt, ob die Billigmatratze erholsamen Schlaf ermöglicht.

Klein und handlich

Die Ortho Relax-Matratze liegt als kompaktes Bündel in den Aldi-Regalen. Eng zusammengerollt und in Folie verschweißt. So passt sie in jeden Kofferraum. Mit gut acht Kilo ist sie vergleichsweise leicht. Entscheidender Nachteil der Rollmatratze: Probeliegen wie im Fachgeschäft fällt flach.

Harte Unterlage

Freunde weicher Schlafunterlagen werden das bereuen. Denn die getesteten Aldi-Matratzen entpuppten sich als ungewöhnlich hart. Grundsätzlich kann die Härte selbst bei Matratzen gleichen Typs stark schwanken. Hintergrund: Die Schaumstoffkerne werden aus riesigen Blöcken geschnitten. Innen weisen die Blöcke eine anderen Härte auf als außen. Tipp: Wem die Matratze zu hart ist, der kann sie auch ausgepackt zu Aldi zurückbringen.

Erholsamer Schlaf

Trotzdem ermöglicht die Ortho Relax erholsamen Schlaf. Es schläft sich gut darauf. Die Matratze stützt den Körper sowohl in Rücken- als auch in Seitenlage gut ab. Auf verstellbaren Lattenrosten passt sich die Aldi-Matratze jedoch nur widerwillig an ein erhöhtes Kopfteil an. Grund sind der steife Schaumstoffkern und der wenig elastische Bezug.

Härte lässt nach

Die Härte der Matratze lässt deutlich nach. Im Prüflabor rollte eine 140-Kilogramm-Walze 60 000 Mal über die Schlafunterlage. Das simuliert eine Nutzung von bis zu zehn Jahren. Ergebnis: Die Matratze verliert 24 Prozent ihrer Härte, sodass sie nur noch mittelhart ist. Den Unterschied merkten die Testschläfer deutlich.

Billiger Bezug

Schaumstoffmatratze von Aldi (Nord) Schnelltest

Der niedrige Preis der Matratze zeigt sich auch am Bezug: Bei beiden Prüfmustern lösten sich schon im Originalzustand die Ziernähte. Die Kanten waren ebenfalls unsauber genäht. Darüber hinaus lässt sich der Bezug nicht zum Waschen abnehmen.

Keine Schadstoffe

Wenigstens um Schadstoffe muss sich niemand sorgen: Beim Auspacken riecht die Matratze zwar süß und nach Klebstoff. Doch schon einen Tag später lässt der Geruch deutlich nach. Die Laboruntersuchung bestätigt: Die Matratze ist "sauber". Bezug und Kern enthalten keine Schadstoffe. Die Tester untersuchten auf Biozide und schwerflüchtige Stoffe wie zum Beispiel Flammschutzmittel. Auch leicht flüchtige Verbindungen wie Lösemittel und Formaldehyd entweichen der Matratze nur in sehr geringen Konzentrationen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1080 Nutzer finden das hilfreich.