Nachdem die Zinsen für Bundesschatzbriefe erhöht wurden, kann es sich lohnen, alte Schatzbriefe zurückzugeben und von dem Geld neue, höher verzinsliche zu kaufen. Die aktuellen Ausgaben rentieren zum Teil deutlich höher als frühere Emissionen, wie die Tabelle am Beispiel einer der Vorgängerserien zeigt.

Achtung: Nach einer Sperrfrist von einem Jahr darf ein Sparer pro Serie maximal 5 000 Euro pro Monat vorzeitig zurückgeben.

Tipp. Bei einigen älteren Serien liegen die Zinsen mal über, mal aber auch unter denen der aktuellen Serie. Eine Überschlagsrechnung zeigt, ob der Umtausch auch dann lohnt: Die Zinsen der Restlaufjahre addieren und durch die Zahl der Restjahre teilen. Im Tabellenbeispiel ergeben die fünf Werte ab 1. Juni 2006 aus der Serie 2005/07 die Summe 14,75. Geteilt durch 5 macht das 2,95. Bei der neuen Serie ist die Summe 16,50. Geteilt durch 5 ergibt das 3,3. Die neue Serie ist damit attraktiver.

Dieser Artikel ist hilfreich. 321 Nutzer finden das hilfreich.