Tipps

Verschließen: Achten Sie schon beim Einkauf auf intakte Verpackungen und füllen sie Vorräte in dichte, gut verschließbare Behältnisse um. Lagern Sie Lebensmittel möglichst trocken, kühl und nicht zu lange.

Waschen, saugen: Waschen Sie Textilien regelmäßig, Teppiche absaugen. Textilien zum Überwintern in Kleidersäcke verpacken. Einsprühen mit Niemöl schützt vor Motten. Die Wirkstoffe des Niembaumes sind unbedenklich.

Verhindern: Fliegengitter vor Türen und Fenstern verhindern, dass Schädlinge hereinfliegen. Dichten Sie Ritzen und Spalte in Wänden und Böden ab.

Aufspüren: Klebefallen enthalten einen Lockstoff, der männliche Falter der Lebensmittelmotte anlockt. Dient zur Kontrolle, nicht zum Bekämpfen.

Informieren: aid-Broschüre Vorratsschädlinge (www.aid.de), biologische Beratungsstellen über Suchmaschinen im Internet, Deutscher Schädlingsbekämpfer-Verband (www.dsvonline.de), Pestizid Aktions-Netzwerk (www.pan-germany.org), Verein der Nützlingsanbieter (www.nuetzlingsanbieter.de), Gesundheitsämter, Umweltverbände, Verbraucherzentralen. Informationen zu Gartenschädlingen, biologischen und chemischen Mitteln finden Sie im Special Schädlinge in Haus und Garten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 706 Nutzer finden das hilfreich.