Schädlinge Tschüss, Motte

0

Frühlingserwachen auch bei den Lebensmittelmotten: Je länger die Tage, desto aktiver die Falter. Wer im Winter noch gehofft hatte, die lästigen Mitbewohner endlich los zu sein, sieht sich jetzt oft getäuscht. Die Tierchen finden sich nicht nur in Lebensmittelpackungen, sondern zum Beispiel auch in Kastanien-Basteleien aus dem Herbst oder Nüssen und Gestecken aus der Adventszeit.

Tipp: Verzichten Sie auf chemische Keulen. Kontrollieren Sie, welche Lebensmittel befallen sind (erkennbar an Kotkrümeln der Raupen oder Gespinsten der Puppen und entsorgen Sie diese. Zur Bekämpfung eignen sich winzige Schlupfwespen (Trichogramma-Karten). Sie sterben „nach getaner Arbeit“ innerhalb weniger Wochen von allein.

0

Mehr zum Thema

  • Mittel gegen Kleidermotten im Test Von Falle bis Gift: Was gegen Kleidermotten hilft

    - Kleidermotten bekämpfen ist lästig, aber von allein verschwinden die Falter nicht. Wir haben 14 Lock-, Vertreibungs- und Bekämpfungs­mittel getestet. Zwei sind gut.

  • Bett­wanzen Woher sie kommen – und wie man sie loswird

    - Bett­wanzen erkennen und bekämpfen: Warum Haus­mittel nur wenig bringen. Und es ohne seriösen Kammerjäger nicht geht.

  • Pflanzen­schutz­mittel So gedeiht Ihr Garten auch ohne Chemie

    - Ob Blatt­läuse, Unkraut oder Krankheiten – für jedes Problem gibt es Pflanzen­schutz­mittel. Doch einige Pestizide sind schädlicher als der vermeintliche Schädling. Die...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.