Ab September gelten EU-weit überarbeitete und zum Teil neue Höchstgehalte für polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in bestimmten Lebensmitteln. Die Schadstoffe gelangen etwa aus der Umwelt in die Lebensmittel, entstehen beim Räuchern oder Grillen. Neu eingeführt wurde ein Höchstgehalt für PAK in gegrilltem Fleisch. Für andere Produkte wie Muscheln hat die EU-Kommission die Höchstgehalte verschärft.

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.