Schaden­regulierung Versicherer zögert zu lang

18.03.2014

Haft­pflicht­versicherer dürfen bei der Schaden­regulierung die Prüf­frist von sechs Wochen nicht beliebig ausweiten. Auch nicht, wenn sie noch keine Einsicht in die Ermitt­lungs­akte erhalten haben. Das Ober­landes­gericht Stutt­gart gab einem Geschädigten recht, der gegen einen Kfz-Versicherer geklagt hatte, weil dieser die Schaden­regulierung zu lange hinaus­zögerte (Az. 3 W 46/13).

18.03.2014
  • Mehr zum Thema

    Schadens­abwick­lung nach Auto­unfall So tricksen die Versicherer

    - Wer ohne Schuld in einen Unfall verwickelt wird, geht am besten zum Anwalt. Der Jurist ist für Geschädigte gratis. Viele Versicherer kürzen sonst dreist die Erstattung....

    Auto­unfall clever regulieren Mit Voll­kasko bei Teilschuld viel Geld sparen

    - Viele Voll­kasko­versicherte verschenken beim Regulieren eines Unfalls bares Geld. Liegt eine Mitschuld vor, holen sie mit dem Quoten­vorrecht leicht über tausend Euro...

    Auto­versicherung Was taugt die Zusatz­fahrer-Police der R+V?

    - Wenn Sohn oder Tochter das Auto der Eltern mitbenutzen dürfen, wird die Auto­versicherung richtig teuer. Oft steigt der Jahres­preis dann auf das Doppelte. Die R+V hat...