Ein Unfallopfer, das nicht angeschnallt war, kann vollen Schadenersatz bekommen. Trifft den Unfallverursacher eine sehr schwerwiegende Schuld, muss dessen Haftpflichtversicherer den Schaden voll tragen. In dem Fall vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe (Az. 14 U 42/08) war der Angeklagte mit 90 Stundenkilometern innerhalb einer Ortschaft gefahren und hatte einen Unfall verursacht. Das Unfallopfer hatte sich wegen seines Übergewichts nicht angeschnallt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 427 Nutzer finden das hilfreich.