Der Direktor der Schweizer Gesellschaft muss einem Anleger seinen Schaden ersetzen. Er konnte nicht nachweisen, dass er das für Termingeschäfte überwiesene Geld ordnungsgemäß an der Börse platziert hatte. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf entschieden (Az.22 U 193/99).

Dieser Artikel ist hilfreich. 25 Nutzer finden das hilfreich.