Verursacht ein minderjäh­riger Auszubildender im Betrieb grob fahr­lässig einen Schaden, haftet er ohne Rück­sicht auf sein Alter wie andere Kollegen. Ein 17-Jähriger, der ein Metall­stück wegwarf und einen Kollegen im Auge traf, muss 25 000 Euro Schmerzens­geld zahlen (Bundes­arbeits­gericht, Az. 8 AZR 67/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.