Die Sparkasse Ulm hat sich mit den 220 Sparern außerge­richt­lich geeinigt, die Konditionen ihrer gutverzinsten Scala-Spar­verträge mit einer Klage noch verbessern wollten. Der Vergleich gilt aber nur für die Kunden, die geklagt haben, sagte ein Sprecher. Die verbliebenen Scala-Verträge würden in ihrer jetzigen Form weiterlaufen.

Zur Vorgeschichte siehe unsere Meldung Hochverzinste Sparverträge: Sparkasse darf Kunden nicht rausdrängen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.