Satellitentuner für Loewe-TV-Geräte Schnelltest

Loewe DVB-S2-Tuner.Preis: 160 Euro.

Fernsehgeräte mit eingebautem Satelliten-TV-Empfänger sind selten. Wer über Astra und Co. fernsieht, nutzt meist separate Satellitentuner. Loewe bietet unter anderem für die Xelos-Modell­serie einen Satellitentuner zum Nachrüsten an.

Nahtlose Integration

Der Satellitentuner wird vom Fachhändler installiert und gliedert sich „nahtlos“ in das Bedienkonzept des Fernsehers ein. Der Zuschauer merkt nicht, ob das Programm terrestrisch (DVB-T), aus dem Kabel (DVB-C) oder vom Satelliten (DVB-S) empfangen wird. Alle Stationen erscheinen in einer Senderliste.

Höchste Qualität

Die Satellitenübertragung bietet derzeit die höchste Qualität bei frei empfangbarem Digitalfernsehen – auch in hoher Auflösung (DVB-S2). Der Loewe Xelos kann im Fachhandel mit Sat-Tuner geordert werden. Er wird dann für 160 Euro Aufpreis mit dem Nachrüstset ausgestattet (Preis ohne DVB-S: 2 240 Euro). Auch von Metz gibt es einen Sat-TV-Nachrüstsatz. Der kostet ab 129 Euro (DVB-S2: ab 159 Euro) und fügt sich laut Anbieter ebenfalls „nahtlos“ in die Bedienstruktur des Fernsehers ein.

test-Kommentar

Eine Nachrüstung, die sich lohnt. Der Satelliten-TV-Empfänger integriert sich perfekt in das bestehende Bedien­konzept und bietet gute Bildqualität zum akzeptablen Preis.

Dieser Artikel ist hilfreich. 684 Nutzer finden das hilfreich.