Satellitenschüssel Meldung

Auch Wohnungseigentümer dürfen eine ­Satellitenschüssel nur aufstellen, wenn es die Gemeinschaftsordnung erlaubt.

Miteigentümer einer Wohnanlage können ihrem Nachbarn die Satellitenschüssel an der Hauswand verbieten lassen, auch wenn sie davon überhaupt nicht gestört werden. Das hat das Oberlandesgericht Köln im Fall eines Eigentümers entschieden. Ihm war selbst schon die eigene Satellitenanlage verboten worden, weil es in der Wohnanlage so geregelt war.

Darüber verärgert, forderte er einen Nachbarn auf, auch seine Schüssel abzubauen. Obwohl deutlich war, dass der Mann seinen Nachbarn lediglich disziplinieren wollte und er die Antenne überhaupt nicht sehen konnte, bekam er Recht (Az. 16 Wx 134/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 616 Nutzer finden das hilfreich.