Satellitenfernsehen Meldung

Wer noch einen analogen Satellitenreceiver nutzt, wird voraussichtlich in zwei Jahren ein neues Gerät kaufen müssen. Die Landesmedienanstalten schlagen den 30. April 2012 als Termin für die Abschaltung analoger Sendungen vor. Bis dahin müssten noch fast 30 Prozent aller Sat-Receiver in Deutschland ausge­tauscht werden. Tipps für den Umstieg:

  • Wer nicht weiß, ob er analog oder digital fernsieht, sollte auf die Zahl empfangbarer Sender achten. Analog gibt es via Astra nur etwa 40 Fernsehprogramme, digital mehrere hundert.
  • Digital-TV braucht keine neue Schüssel. Aber das Empfangselement (LNB) muss erneuert werden, wenn es älter als zehn Jahre ist oder nach dem Sendersuchlauf weder ARD noch ZDF empfängt.
  • Der Digitalempfänger sollte neben der Scart-Buchse einen HDMI-Ausgang für moderne Flachbildschirme haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 313 Nutzer finden das hilfreich.