Sat-Empfänger von Norma Schnelltest

Sat-Empfänger Easy One S-HD 33.
Mit Aufnahmefunktion und Zwillingsempfänger.

Norma verkauft seit Mittwoch (20. Juli) einen Sat-Empfänger für digitales Fernsehen. Mit Zwillingsempfänger und großer Festplatte: 500 GB für zeitversetztes Fernsehen. Preis: 199 Euro. Der Schnelltest klärt, was das Angebot taugt.

Der Karton sieht gut aus

Easy One, powered by SetOne. Die Verpackung bei Norma macht Eindruck. Der Karton mit Hochglanzfoto suggeriert ein hochwertiges Gerät. Ein Frauenauge starrt den Käufer an: "be in touch", steht darüber. Wer möchte das nicht? Die Produktbezeichnung klingt gut: Digitaler HDTV Twin Satelliten-Receiver mit Rekorderfunktion, der Preis scheint passabel: 199 Euro, der Aufdruck "Germany" in Schwarz-Rot-Gold suggeriert, dass das Gerät aus Deutschland kommt. Gekauft.

Die Fernbedienung leider nicht

Sat-Empfänger von Norma Schnelltest

Fernbedienung zum Sat-Empfänger Easy One S-HD 33:
Übersäht mit kleinen Tasten.

Wer den Karton öffnet, landet schnell auf dem Boden der Realität: Der Easy One S-HD 33 ist ein preisgünstiger Sat-Empfänger, kein hochwertiges Gerät. Das beginnt schon bei der Fernbedienung. Sie ist überladen mit Tasten, unübersichtlich und klein. "Be in touch" bedeutet hier: Dicke Finger erwischen gleich mehrere Tasten. Das ist weder praktisch noch schick. Hochwertig geht anders. Auch der Sat-Empfänger selbst ist kein Designerstück sondern Massenware aus Fernost.

Das Menü ist umständlich

Dieser Eindruck bestätigt sich beim Anschalten. Das Menü des Sat-Empfängers lässt viele Wünsche offen. Die Schrift ist klein, die Buchstaben fransen aus, die Navigation funktioniert umständlich. Intuitiv ist sie nicht. Schlimmer noch: Die Hinweise im deutschen Bildschirmmenü sind unvollständig, der Text erscheint abgeschnitten.

Anleitung ohne Index

Die Testpersonen müssen immer wieder in der Bedienungsanleitung nachschlagen. Auch die ist kein Hit. Die Texte sind knapp. Oft fehlen Informationen. Die Suche nach bestimmten Funktionen fällt schwer: Es gibt keinen Index und keine erkennbare Gliederung. Viele Fragen bleiben offen. Ein Beispiel: Vorn auf dem Gerät leuchtet eine LED mit der Bezeichnung "Lock". Ihre Funktion ist nirgendwo erklärt.

Bild ohne Tadel

Positiv wiederum: Die Sender sind im Norma-Empfänger bereits programmiert. Wenige Minuten nach dem Auspacken läuft das erste Programm. Die Bildqualität überzeugt, wie bei allen digitalen Sat-Empfängern. Das gilt auch bei Verbindung via Scart. Über HDMI zeigt der Sat-Empfänger ein warmes, leicht rötliches Bild. Der Ton ist ohne Tadel.

Zappen annehmbar

Das Zappen von einem Programm zum anderen funktioniert beim Sat-Empfänger von Norma annehmbar. Umschaltzeit etwa 1,5 Sekunden bis Bild und Ton wieder stehen. Für einen digitalen Sat-Empfänger normal.

Aufnahme funktioniert unabhängig

Der Sat-Empfänger von Norma funktioniert gleichzeitig als Videorekorder. Auf die 500 GB Festplatte passen bis zu 400 Stunden Fernsehprogramm in Standardauflösung oder rund 200 Stunden in HD. Viel Spielraum für zeitversetztes Fernsehen. Aufnahme und Wiedergabe funktionieren unabhängig. Der Easy One S-HD 33 hat zwei Empfänger. Das heißt: Sie können ein Programm aufnehmen und gleichzeitig ein anderes sehen. Bei freier Programmwahl. Im Prinzip können sogar zwei Programme aufnehmen und ein drittes wiedergeben: In diesem Fall muss das Wiedergabeprogramm allerdings auf demselben Übertragungskanal liegen, aus dem Sie auch aufnehmen. Ein Übertragungskanal enthält zwei bis vier Sender.

Videos verschieben und kopieren

Der Sat-Empfänger speichert die Videos wahlweise im Format mpeg (komprimiert) oder ts (unkomprimiert). Beide Formate sind PC-kompatibel. Die Videos lassen sich am Rechner mit geeigneter Software nachbearbeiten. Am einfachsten funktioniert das mit mpeg-Aufnahmen. Auch das Herausschneiden von Werbeblöcken funktioniert (am Rechner, nicht an der Box). Der Sat-Empfänger kann die Videos verschieben und kopieren: von der internen Festplatte auf ein externes Speichermedium und umgekehrt. Das funktioniert via USB. Auf Wunsch schreibt der Sat-Empfänger auch direkt auf eine externen Festplatte. Die muss zuvor tief im Menü angemeldet werden. Eine sehr umständliche Prozedur.

Nicht für Multimedia

Der Easy One S-HD 33 zeigt auch Fotos und spielt MP3-Dateien ab. Für Multimediafans kommt er trotzdem nicht in Frage. Ein Ethernet-Anschluss fehlt. Das heimische Netzwerk und Internet-Mediatheken bleiben dem Sat-Empfänger von Norma somit verschlossen. Alles in allem ist der Sat-Empfänger von Norma weder Fisch noch Fleisch: Für Technikfreaks nicht innovativ genug und für Einsteiger schon zu kompliziert.

Testkommentar: Kein Gerät für Technikmuffel
Produktbeschreibung: Easy One S-HD 33
Test: 13 Sat-Empfänger im Test
Produktfinder: Die besten Fernseher für Sie

Dieser Artikel ist hilfreich. 1692 Nutzer finden das hilfreich.