Für alle ohne Extrawünsche: Einfach nur sehen

Eingeschränkt: Wer nur fernsehen möchte, liegt mit den Empfängern ohne große Extras von Kathrein, Comag und Wisi richtig. Alle drei Geräte beschränken sich auf Grundfunktionen. Sendungen auf eine externe Festplatte aufzuzeichnen, ist nicht möglich. Zum Fernsehen reichen sie aber allemal: Bild und Ton überzeugen. Kathrein schneidet hier sogar jeweils sehr gut ab. Den Comag gibt es als Aktionsware für 62 Euro. Kathrein und Wisi besitzen auch eine HD+-Karte zum Empfang der privaten HD-Programme für ein Jahr.

Für Technikinteressierte: Zum Aufnehmen

Mehr im Kasten: Empfänger, die auch aufnehmen können, sind für alle richtig, die nie zur Lieblingsserie zuhause sind. Mit externer USB-Festplatte oder Speicherstick ist aufnehmen und später ansehen kein Problem. Dazu gehören Technisat, Telsky, Zehnder, Technotrend, Easyone, Skymaster und Vantage. Im Test fällt Vantage durch. Beim Zehnder lassen sich die Aufnahmen nur am Gerät abspielen. Der Technisat bietet den besten Empfänger, kann sogar im Heimnetzwerk eingebunden werden, aber keine Internetdienste abrufen.

Für Internetbegeisterte: Zum Vernetzen

Größtes Angebot: Wer Filme aus Internet-Mediatheken und -Videotheken sehen möchte, ist bei Humax, Videoweb und Smart richtig. Sie zeigen sich als Multimediatalente und eröffnen die Tore zum weltweiten Web. Humax überzeugt durch Vielfalt und schneidet am besten ab – auch im Test insgesamt. Videoweb hat die meisten Internetdienste im Angebot. Bei Smart lassen sich die Aufzeichnungen von der externen Festplatte auch auf anderen Geräten abspielen, bei den beiden anderen Empfängern nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 947 Nutzer finden das hilfreich.