Sanpuro Riskante Anleihe

0

Die Sanpuro Vertrieb GmbH, Düssel­dorf, will ein mineralhaltiges Erfri­schungs­getränk vertreiben. Über Anrufe bei Privatleuten bietet sie ihre neue Anleihe an – 7,5 Prozent pro Jahr bis November 2022. Einen Verkaufs­prospekt gibt es nicht. Im Wert­papier­informations­blatt wird davor gewarnt, „von der erfolg­reichen Vermarktung eines einzigen Produkts abhängig“ zu sein. Sonst drohe ein Total­ausfall. Das Risiko ist sehr hoch. Unsere Frage, ob das Getränk schon am Markt ist, beant­wortete die Firma bis Redak­tions­schluss nicht. Seit Oktober 2019 warnen wir vor Sanpuro (Warnliste Geldanlage).

0

Mehr zum Thema

  • Anleihe Finanz­aufsicht warnt vor Deutscher Edel­fisch

    - Mitte 2020 hat die Stiftung Warentest die Deutsche Edel­fisch DEG aus Berlin auf ihre Warnliste Geldanlage gesetzt. Grund: Die Firma hatte nicht ausreichend über die...

  • Green City AG Anbieter Erneuer­barer Energien ist pleite

    - Die Green City AG hat wegen drohender Zahlungs­unfähigkeit beim Amts­gericht München die Eröff­nung eines Insolvenz­verfahrens beantragt. Anleger fürchten um ihr Geld.

  • Fest­verzins­liche Wert­papiere Warnung vor Pegasus Development

    - Finanztest warnt Anleger davor, in riskante Wert­papiere der Pegasus Development AG mit Sitz in Chur in der Schweiz zu investieren. Telefon­verkäufer einer Pegasus...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.