Samsung Galaxy Y S5360 bei Aldi (Nord) Klein, einfach, schwach

0
Samsung Galaxy Y S5360 bei Aldi (Nord) - Klein, einfach, schwach

Aldi (Nord) bietet am Donnerstag ein Samsung-Smartphone für 100 Euro an. Die Stiftung Warentest hat das Handy bereits im Mai getestet. Das Android-Gerät überzeugt nicht. Der Bildschirm hat eine geringe Auflösung, die Kamera liefert niedrige Bildqualität und der Akku ist nur Mittelmaß. test.de zeigt die Schwächen im Detail.

Inhalt

Kleiner Bildschirm

Der berührungsempfindliche Bildschirm des Samsung Y S5360 ist klein und hat mit 240 x 320 Pixeln eine sehr geringe Auflösung. Komfortables Surfen im Netz wird dadurch schwer. Die Funkstandards HSUPA und HSPA+ zum schnellen Surfen unterstützt es nicht. Bei einem Handy dieser Preisklasse nicht ungewöhnlich. Der Touchscreen reagiert nicht sonderlich gut und die Bedienknöpfe sind nicht beleuchtet, das gibt Punktabzug bei der Handhabung.

Kamera und Musikspieler schwach

Auch die Zwei-Megapixel-Kamera enttäuscht. Sowohl bei normalen als auch bei wenig Licht liefert sie nur eine ausreichende Bilderqualität. Ein Fotolicht fehlt. Die Videoqualität ist nicht besser. Beim Musikspieler setzen sich die Probleme fort. Kopfhörer sind nicht mitgeliefert. Die Dateiformate WMA und Flac spielt er nicht ab.

GPS-Navigation lahm, Akku befriedigend

Eigentlich ist der Bildschirm ohnehin fast zu klein zum Navigieren und auch die Sprachausgabe ist recht leise. Wer das Handy trotzdem als Navi nutzen will, braucht noch dazu Geduld. Die GPS-Ortung dauert ohne Internetverbindung sehr lange. Zudem könnte der Akku einen Strich durch die Rechnung machen. Beim Navigieren hält er nur drei Stunden, ebenso beim Surfen. Dafür ist die Ladezeit mit dreieinhalb Stunden recht lang. Insgesamt ist der Akku befriedigend.

Auch beim Telefonieren nur Mittelmaß

Vor lauter Funktionen mag das wichtigste beinahe untergehen: Das Telefonieren. In diesem Punkt ist das Samsung Galaxy Y allenfalls mittelmäßig. Die Sprachqualität ist nur befriedigend, ebenso die SMS-Funktion. Selbst wer das Android-Smartphone nicht als solches sondern nur zum Telefonieren nutzen will, bekommt nur Durchschnitt. Insgesamt ist das Samsung Galaxy Y S5360 das schlechteste Smartphone, das wir in diesem Jahr getestet haben. Detailliertere Testergebnisse, Preise und Ausstattungsdetails zu 86 Smartphones und 15 Multimediahandy finden Sie im Produktfinder Handys.

Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden über wichtige Neuigkeiten aus diesem Themenbereich? Dann sollten Sie den kostenlosen Newsletter der Stiftung Warentest abonnieren. Sie können bestimmen, ob Sie sämtliche Newsletter erhalten – oder nur Newsletter zu den Themenbereichen Ihrer Wahl.

0

Mehr zum Thema

  • Samsung Galaxy Fold 5G Das erste falt­bare Smartphone im Test

    - Nach Display-Defekten an Testgeräten hat Samsung sein 2100 Euro teures Flaggschiff-Smartphone Galaxy Fold 5G mit etwas Verzögerung nun doch in den Handel gebracht. Die...

  • Handy mit Finger­abdruck entsperren Sicher­heits­lücke bei Samsung-Handys

    - Smartphone-Riese Samsung hat Probleme beim Finger­abdruck­scanner seiner Spitzen-Smartphones Samsung Galaxy S10 5G, S10 und S10+ sowie Note 10 und 10+ einge­standen....

  • Samsung Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra im Test Potent, robust – aber ohne Ladegerät

    - Samsung legt seine Flagschiffreihe jähr­lich neu auf. 2021 sind es Samsung Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra. Die Stiftung Warentest hat alle drei Modelle...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Test-Nutzer123 am 29.08.2012 um 19:06 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.