Das Samsung Galaxy A20e hat ein randloses Display.

Ab 30. Januar soll das Smartphone Samsung Galaxy A20e zum Preis von 149 Euro in den Lidl-Filialen liegen. Die Stiftung Warentest hat das Smartphone bereits geprüft – und dabei nur eine echte Schwäche entdeckt.

Kamera mittel­prächtig

Wer ein Smartphone für 149 Euro kauft, kann keine Spitzenkamera erwarten. Beim Samsung Galaxy A20e müssen besonders Video­filmer Abstriche machen: Aufnahmen können leicht verwackeln. Hier macht sich das Fehlen eines optischen Bild­stabilisators bemerk­bar. Das ist die echte Schwäche des Smartphones. Fotos nimmt die Doppelkamera in immerhin befriedigender Qualität auf – auch bei geringer Beleuchtung.

Für Alltags­aufgaben gut geeignet

Vom Video­filmen abge­sehen haben unsere Prüfer beim Samsung Galaxy A20e keine großen Schwächen entdeckt. Das randlose Display mit einer Diagonale von 14,8 cm ist gut genug für Alltags­aufgaben. Besonders beim Surfen im Internet ließ das Galaxy A20e keine Wünsche offen. Bei regel­mäßiger Nutzung reicht der Akku länger als 26 Stunden – ein guter Wert. Hier geht es zu den vollständigen Testergebnissen vom Samsung Galaxy A20e.

Telefonieren nicht die Parade­disziplin moderner Smartphones

Besonders beim Telefonieren in lauten Umge­bungen könnte das Samsung Galaxy A20e besser sein. Insgesamt ist die Telefonie­leistung „nur“ befriedigend. Damit befindet sich das Einsteiger-Samsung allerdings in exquisiter Gesell­schaft: Auch das fast 1000 Euro teure Samsung Galaxy Note10+ und Apples Spitzen-iPhone 11 Pro Max für 1250 Euro telefonieren nicht besser.

Tipp: Wer in Gegenden mit schlechtem Mobil­funk­empfang lebt, kann in unserem Smartphone-Test nach Geräten mit guter Telefonie­funk­tion suchen. Auch wer eine bessere Kamera möchte, als sie das Samsung Galaxy A20 bietet, wird hier fündig.

Fazit: Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt

Das Samsung Galaxy A20e zählt zu den besten Smartphones unter 200 Euro. Für das Geld bekommen Käufer ein Smartphone, das sie gut durch den Alltag navigiert und dabei sogar positive Über­raschungen wie ein integriertes Radio bereithält. So lässt sich beim Hören unterwegs Daten­volumen sparen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 54 Nutzer finden das hilfreich.