Samm­lermünze zur EM Schnelltest

In Frank­reich beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Und die passende Medaille lässt nicht auf sich warten. „Rekord-Europameister Deutsch­land“ heißt das Silber­stück, das die MDM Münz­handels­gesell­schaft in Braun­schweig heraus­gibt. test.de sagt, für wen sich die Medaille lohnt.

Medaille ist kein Zahlungs­mittel

Die Silber­medaille „Rekord-Europameister Deutsch­land“ ist kein Zahlungs­mittel und nur eine Samm­lermünze. Denn ein Nenn­wert in einer Währung ist nicht vorhanden. Als Geld­anlage ist sie nur unter dem Aspekt ihres Material­werts anzu­sehen. Sie zeigt auf der Vorderseite einen Fußballer, den EM-Pokal und die französische Lilie sowie die Wahr­zeichen der drei Städte, in denen die deutsche Fußball-National­mann­schaft Europameister wurde: Brüssel (1972), Rom (1980) und London (1996). Die Rück­seite ist mit der Europa-Karte, dem farbig gefassten offiziellen Pokal-Logo und dem Schrift­zug „Uefa Euro 2016 France“ versehen.

Material­wert beträgt etwa 10 Euro

Die Münze mit einem Durch­messer von 35,1 Milli­metern, besteht aus reinem Silber (999/1000) und ist mit einem Hauch Gold versehen. Sie kommt auf ein Gewicht von 18,8 Gramm. Geprägt ist die Münze in Spiegel­glanz-Qualität. Nach Angaben des Heraus­gebers MDM beträgt die Auflage 10 000 Stück. Die Medaille nennt MDM „Silber-Gedenk­prägung Rekord-Europameister Deutsch­land“, sie ist zum Erst­ausgabe-Preis von 29,95 Euro zu haben (später 54,95 Euro – nach Information des Heraus­gebers). Der Material­wert des Silbers – ohne Gold­anteil – beträgt aber nur knapp 10 Euro (Stand: 9. Juni 2016). Die Versand­kosten inner­halb Deutsch­lands für die Samm­lermünze betragen 5,95 Euro. Hinzu kommt die Trans­port­versicherung von einem Euro. Insgesamt zahlt der Kunde 36,90 Euro. Die Liefer­zeit beträgt ein bis drei Werk­tage.

Tipp: Mehr Informationen zu Silber finden Sie im Beitrag aus Finanztest 12/2013 Silber als Geldanlage.

Bestenfalls was für Sammler

In Frage kommt das Silber­stück bestenfalls für Sammler. Medaillen oder Samm­lermünzen sind als Geld­anlage wenig geeignet. Bei dieser Medaille über­steigt der Angebots­preis den Material­wert um mehr als das Dreifache. Wie sich der Wert der EM-Samm­lermünze entwickeln wird, hängt davon ab, wie viel ein Kunde in der Zukunft bereit ist dafür zu zahlen – und vom Silber­preis. Die künftige Nach­frage für die Silber­prägung „Rekord-Europameister Deutsch­land“ ist nicht vorhersehbar. Anleger, die auf den Silber­preis spekulieren, sollten dafür zum Beispiel gut handel­bare Anlagemünzen kaufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 55 Nutzer finden das hilfreich.