Salz­rechner Salz­gehalt in Lebens­mitteln berechnenSpeisesalz im Test

10.03.2016
Salz­rechner - Salz­gehalt in Lebens­mitteln berechnenSpeisesalz im Test

Der hier angebotene Salz­rechner zur Umrechnung des Natrium­gehalts in den Salz­gehalt eines Lebens­mittels ist nicht mehr nötig. Ab Dezember 2016 ist die Angabe des Salz­gehalts in der Nähr­wert­tabelle auf Lebens­mitteln Pflicht. Inzwischen steht sie schon auf den meisten Verpackungen im Handel. Früher nannten Anbieter oft nur den Gehalt an Natrium – es ist aber nur ein Salz­bestand­teil, der andere ist Chlorid. Verbraucher mussten die Natrium­angabe dann mit 2,54 multiplizieren, um den Kochsalz­gehalt zu berechnen.

Übrigens: Die Stiftung Warentest hat auch Salz getestet zum Test Speisesalz. Im Test waren besondere Produkte wie Fleur de Sel, persisches Blausalz,-Salz aus der Kalahari-Wüste oder Himalaya-Region. Der Test zeigt, ob die Werbesprüche von besonderer Würz­kraft oder Gesund­heits­effekten stimmen. Ebenfalls im Test: Informationen zur Frage, ob der Zusatz von Jod und Fluorid vernünftig ist.

Im Test: 36 Speisesalze von 3 Cent bis 6,65 Euro je 100 Gramm. 21 Produkte davon sind nicht angereichert, darunter auch die 7 Fleur de Sel und 8 Steinsalze. 11 Salze sind mit Jod und Fluorid angereichert, drei mit Jod und eines mit jodhaltigen Algen.

10.03.2016
  • Mehr zum Thema

    Rezept des Monats Drei Rührei-Varia­tionen

    - Es lohnt sich, den Klassiker aus der Pfanne aufmerk­sam zu rühren und das Alltags­gericht mal zu veredeln: mit Kräutern, Tomaten und Käse oder mit Trüffel. „Das Rührei...

    Rezept des Monats Selbst geba­ckene Buns

    - Ein Burger braucht gute Buns. Diese weichen, etwas süßlichen Brötchen mit Milch, Butter und viel Hefe lassen sich leicht selbst backen und passen perfekt zu...

    Rezept des Monats Paprika-Kalt­schale

    - Diese eiskalte Suppe ist perfekt für heiße Hoch­sommer-Tage – sie erfrischt, schmeckt intensiv würzig und lässt sich im Hand­umdrehen zubereiten.