Unser Rat

Essen Sie weniger Salz. Wer über Jahre zu viel Salz isst, schadet seiner Gesundheit. Machen Sie sich bewusst, dass verarbeitete Lebens­mittel die größten Salzlieferanten sind. Selbst Brot gehört dazu. Nahezu salz­freie Produkte sind Haferflocken, Müsli, frisches Obst, Gemüse, Jogurt, Quark, Frisch­käse, purer Fisch, pures Fleisch. Bei vielen verarbeiteten Produkten lohnt es sich, die Natrium­angabe zu vergleichen. Multiplizieren Sie die Zahl mit 2,5. Das ergibt den Kochsalz­gehalt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 267 Nutzer finden das hilfreich.