Salz in Lebens­mitteln

Fertigge­richte: Rezeptur entscheidet

29.03.2012
Inhalt
Salz in Lebens­mitteln - Die größten Salzsünder

Mehr als jeder zweite Bundes­bürger greift gelegentlich zu Fertigmenüs. Wir haben das Salz in beliebten Gerichten bestimmt. Das meiste fanden wir in tiefgekühlter Pizza Speciale. Eine Pizza schöpft durch­schnitt­lich 83 Prozent der 6 Gramm aus. So salzreich sind auch einige Tiefkühl-Nudelge­richte, doch es gibt salzärmere Varianten. Im Mittel hat eine 400-Gramm-Portion 3,6 Gramm Salz. Auch eine salzige Sache: Cheese­burger von Burger King oder Mc Donald's. Einer liefert 25 Prozent der empfohlenen Maximaldosis. Kritisch: Im Test von Essen auf Rädern enthielten fünf von sechs Menüs etwa 5 Gramm Salz.

So sparen Sie Salz: Mischen Sie ungewürztes Tiefkühlgemüse unter Tiefkühl­fertigge­richte. Wählen Sie Pizza mit salz­armen Belägen – Mozzarella statt Parmesan, Pilze statt Salami. Essen Sie zum Burger besser Salat als Fritten. Salz­arme Tiefkühlge­richte können eine Alternative zu manchem Essen auf Rädern sein.

29.03.2012
  • Mehr zum Thema

    Lebens­mittel­kenn­zeichnung Nutri-Score auf immer mehr Lebens­mitteln

    - Der Nutri-Score ist eine Kenn­zeichnung für Lebens­mittel. Sie soll helfen, ihren Nähr­wert einzuschätzen. Stiftung Warentest erklärt, was hinter dem Nutriscore steckt.

    Rezept des Monats Drei Rührei-Varia­tionen

    - Es lohnt sich, den Klassiker aus der Pfanne aufmerk­sam zu rühren und das Alltags­gericht mal zu veredeln: mit Kräutern, Tomaten und Käse oder mit Trüffel. „Das Rührei...

    Kurkuma Gewürz ja – Superfood nein

    - Es soll Entzündungen hemmen, Schmerzen lindern, vor Krebs oder Alzheimer schützen – im Internet wird Nahrungs­ergän­zungs­mitteln mit konzentriertem Kurkuma wie Kapseln...