Praktisches Set. Mittel zum Desinfizieren und Pflegen sowie Pflaster.

In den Finger geschnitten, den Ellbogen geschürft, das Knie aufgeschlagen: Wenn dabei noch Schmutz oder Keime in eine frische Wunde gelangt sein könnten, sollten Sie sicht­baren Schmutz abspülen und die Wunde einmalig desinfizieren. Die Arznei­mittel­experten der Stiftung Warentest empfehlen Mittel mit Povidon-Jod oder Octenidin, weil sie nicht auf der Haut brennen. Beim Verheilen halten Mittel mit Dexpanthenol oder Zink­oxid die Wund­ränder elastisch und fördern so die Heilung.

Unsere Tabelle zeigt die besten Wirk­stoffe und die güns­tigsten Mittel. Mehr Infos finden Sie in unserer Daten­bank Medikament im Test. Dort finden Sie Bewertungen, Informationen und Preis­vergleiche zu mehr als 9 000 Arznei­mitteln.

Mittel für Wunden

Die besten Wirk­stoffe/

Die güns­tigsten Mittel

Inhalt (Dosis)

Preis1 (Euro)

Die besten Wirk­stoffe/

Die güns­tigsten Mittel

Inhalt (Dosis)

Preis1 (Euro)

Povidon-Jod zum Desinfizieren von Wunden

Braunol

30 ml Lösung (75 bis 104 mg/ml)

3,38

Poly­sept Lösung

3,67

Phenoxyethanol + Octenidin zum Desinfizieren

Octenisept

50 ml Lösung (Phenoxyethanol: 20 mg/ml; Octenidin: 1mg/ml)

7,18

Dexpanthenol zur Pflege

Panthenol Jenapharm

20 g Creme/ Salbe (50 mg/g)

2,00

Panthenol Heumann

2,15

Dexpanthenol Acis

2,99

Zink­oxid bei wunder Haut

Zink­oxid Salbe Law 25 g

25–35 g Salbe (100 mg/g)

3,17

Zinksalbe Dialon 25 g

3,20

Pantederm N Hexal Salbe 35 g

4,70

    Stand: 1. Mai 2019

    • 1 Preise laut Lauer-Taxe, dem unver­bindlichen Preis­verzeichnis der Apotheken.

    Dieser Artikel ist hilfreich. 19 Nutzer finden das hilfreich.