Der Finanzdienstleister SJB Fondsskyline bietet seinen Kunden seit dem 19. Januar 2006 die Möglichkeit, kostenlos Fondsanteile für Kinder oder Enkel bis 18 Jahre zu kaufen. Auch die Verwahrung der Fondsanteile ist kostenfrei. Der Vermittler aus Korschenbroich bei Düsseldorf (www.sjb.de) hat zurzeit 4 370 Fonds im Angebot. Für das „SJB Juniorkonto“ sind alle Fonds erhältlich, bei denen die Fondsgesellschaft die 100-prozentige Rabattregelung mitträgt. „Die meisten machen das“, sagt SJB-Sprecher Georg Wolf.

Besonders gut eignen sich internationale Aktienfonds für Kindersparpläne, weil sie ihre Investments sehr breit streuen und gleichzeitig gerade langfristig hohe Renditechancen bieten. Von den 50 internationalen Aktienfonds, die in der letzten Finanztest-Ausgabe (2/06) in unserem Fondsdauertest „stark überdurchschnittlich“ abgeschnitten haben, vermittelt der Anbieter aus Korschenbroich 38 kostenlos beim Ankauf für ein Juniorkonto.

Um ein Juniorkonto zu eröffnen, müssen Interessenten eine Schenkungsurkunde für das begünstigte Kind vorlegen. Bei einer Schenkung durch Eltern sind für Kinder alle zehn Jahre 205 000 Euro, durch Großeltern für Enkel 51 200 Euro steuerfrei.

Der SJB verlangt für Sparpläne eine Mindestinvestition von 150 Euro im Monat, die für drei Einzelfonds zu je 50 Euro verwendet werden kann. Die Anlage einer größeren Summe auf einen Schlag ist erst ab einem Mindestdepotvolumen von 10 000 Euro möglich, das auf vier Fonds zu je 2 500 Euro aufgeteilt werden kann.

Interessenten fordern am besten bei der SJB telefonisch (0 21 82/85 2-0) Unterlagen an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 364 Nutzer finden das hilfreich.