Die Deutschen gehen immer später in den Ruhestand. Im Jahr 2004 – aktuellere Zahlen liegen nicht vor – war der Durchschnittsrentner zu Beginn seiner Altersrente 63,2 Jahre alt. Im Jahr 2000 lag dieses Durchschnittsalter noch bei 62,3 Jahren, berichtet die Deutsche Rentenversicherung Bund. Bei Zahlen, die eine noch frühere Rente signalisieren, werden häufig Altersrenten und Frührenten wegen Erwerbsminderung addiert. In diesem Fall liegt das durchschnittliche Renteneintrittsalter bei 60,8 Jahren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 146 Nutzer finden das hilfreich.