Rürup-Rente im Test

Drei Sofortrenten im Vergleich

Zurück zum Artikel

Welche Sofortrente lohnt sich zurzeit mehr? Eine gesetzliche, eine private oder eine Rürup-Rente? Für Beamte und Selbst­ständige mit privater Kranken­versicherung ist die gesetzliche Sofortrente erste Wahl (siehe Tabelle). Bei gesetzlich Kranken­versicherten würden Kranken­versicherungs­beiträge die gesetzlichen Rente drücken.

Rürup-Rente im Test Testergebnisse für 47 Klassische Rentenversicherung Rürup 12/2014

Anzeigen
Inhalt

Renten­art

Höhe der monatlichen Sofortrente (Euro) im ersten Jahr je nach Einzahlung

Steuerersparnis durch Alters­vorsorgebeiträge (Euro)

Bruttorente

Nettorente

Beamter/Selbst­ständiger/Freiberufler im Ruhe­stand zahlt 20 000 Euro auf einmal ein

Gesetzliche Rente

931

84

3 959

Private Sofortrente

73

72

0

Rürup-Rente

73

61

3 945

Beamter/Selbst­ständiger/Freiberufler im Ruhe­stand zahlt 40 000 Euro auf einmal ein

Gesetzliche Rente

1861

157

5 171

Private Sofortrente

146

140

0

Rürup-Rente

146

113

5 154

Stand: Oktober 2014

1
Plus 7,3 Prozent der Rente als Zuschuss zur privaten Kranken­versicherung.
25.11.2014
  • Mehr zum Thema

    Alters­vorsorge für Selbst­ständige So regeln Sie Ihre Rente

    - Die gesetzliche Rente ist auch etwas für Selbst­ständige. Und nicht die schlechteste Option, um sich eine lebens­lange Basis­versorgung aufzubauen. Die...

    Lebens- und Renten­versicherung Garan­tiezins im freien Fall

    - Der Garan­tiezins für Lebens­versicherungen wird 2021 voraus­sicht­lich erneut sinken – von derzeit 0,9 auf dann 0,5 Prozent für Neuverträge. Dafür hat sich der...

    Alters­vorsorge So bringen Lebens­versicherungen mehr Geld

    - Große Freude lösen die Nach­richten der Lebens­versicherer nicht mehr aus. Bei vielen privaten Kapital­lebens- und Renten­versicherungen zeichnet sich ab, dass die in...