Wenn sich der Vermieter bei der Abrechnung der Betriebskosten vertut und dem Mieter einen zu hohen Betrag erstattet, darf er das Geld nachträglich zurückverlangen. Im Streitfall holte sich der Vermieter nach falscher Abrechnung 138 Euro wieder zurück. Zu recht, urteilte der Bundesgerichtshof (Az. VIII ZR 296/09).

Dieser Artikel ist hilfreich. 110 Nutzer finden das hilfreich.