Rückstrahler für Kinder Meldung

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) warnt vor gefährlichen Fußgängerreflektoren zum Umhängen. Sie untersuchte sieben vor allem für Kinder gedachte Rückstrahler und prangerte fünf als nur eingeschränkt nützlich oder sogar völlig untauglich an. Nur zwei Reflektoren erfüllten die Anforderungen: Rosa Bär und die "Diddl"-Maus. Zwei weitere Reflektoren (Apotheken-A und Katze) waren wenigstens noch aus der Nähe oder aus seitlicher Richtung gut erkennbar. Bei den übrigen Produkten fand sich eine Retroreflexion nur noch in Spuren oder war überhaupt nicht messbar.

Minderwertige Produkte, so die BASt, gaukeln Eltern und Kindern einen Sicherheitsgewinn im Straßenverkehr nur vor. Im Vertrauen auf die Warnwirkung werden die Kinder so einer zusätzlichen Gefahr ausgesetzt. Die Behörde bemängelte auch, dass eine verbindliche Norm für solche Fußgängerreflektoren fehlt. Bislang gibt es für diese Reflektoren nicht mal Mindestrichtwerte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 246 Nutzer finden das hilfreich.