Rückrufe bei Haba und Tedi Meldung

Tedi hat auf den Spielzeugtest der Stiftung Warentest reagiert und startet eine Rückrufaktion. Haba ruft ebenfalls Spielzeug zurück. test.de informiert.

Sehr stark belastet

Rückrufe bei Haba und Tedi Meldung

Sehr stark belastet: Das test-Labor fand bei der Untersuchung des Plüschhasen mit Möhre von Tedi verbotene Phthalate, giftiges Blei und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Jetzt ruft der Discounter das Spielzeug zurück.

Tedi ruft den „Plüschhasen mit Möhre“ (Artikelnummer: 96439001201000000300) zurück. Der Discounter hatte ihn für 3 Euro angeboten. Im Spielzeug-Test stellte sich heraus: Er ist sehr stark belastet. Das test-Labor entdeckte verbotene Phtalate, giftiges Blei und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), von denen viele Krebs erzeugen, die Fruchtbarkeit beeinträchtigen und das Erbgut verändern können.

Draht ohne Schutz

Rückrufe bei Haba und Tedi Meldung

Bei Haba-“Stoffbällen Entdeckerwiese“ mit den Chargennummern 105 92 11 09 und 105 92 11 10 kann ein Drahtende durch den Stoff dringen und zu Verletzungen führen. Der Hersteller bittet Besitzer des Spielzeugs, es zurückzuschicken.

Unabhängig vom Spielzeug-Test startet Haba eine Rückrufaktion. Bei älteren Chargen des „Stoffball Entdeckerwiese“ (Artikel-Nummer 3840) könne ein Drahtende durch den Stoff dringen und zu Verletzungen führen. Betroffen sind Bälle, bei denen auf dem Waschetikett die Nummern 105 92 11 09 oder 105 92 11 10 angegeben sind. Solches Spielzeug bittet das Unternehmen unfrei einzuschicken an:

Haba Habermaaß GmbH
August-Grosch-Straße 28 bis 38
96476 Bad Rodach

und liefert dafür umgehend einwandfreien Ersatz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 353 Nutzer finden das hilfreich.